Blätter abreisen macht den Bäumen weh

Vermutlich hat ihn jeder schon mal von seinen Eltern gesagt bekommen. Es geht um den Satz; „Wenn du Blätter abreißt, macht dies dem Baum weh.“ Doch was steckt eigentlich hinter dieser Aussage. Haben die Eltern recht? Spürt es der Baum wenn Blätter abgerissen werden?

Erstmal müssen wir verstehen wie eigentlich so ein Blatt funktioniert.
Durch die Spaltöffnung der Blätter findet ein Gasaustausch statt. Es wird Kohlenmonoxid aufgenommen und durch die Photosynthese wird daraus Zucker.
Zucker braucht der Baum wiederum als Energielieferant für Wachstums und Stoffwechselptozesse.

Bei der Photosynthese entsteht ein „Abfallprodukt“. Es ist Sauerstoff. Alle Lebewesen brauchen ihn zum Atmen. Auch ein Baum atmet und braucht Sauerstoff.

Glücklicher weise produziert ein Baum weitaus mehr Sauerstoff, als er verbraucht.
Reissen wir nun ein Blatt ab produziert der Baum weniger Sauerstoff.
Klar ist dies nur ganz wenig, denn ein Laubbaum hat ca. 50 Tsd. Blätter. Doch würde jedes Kind am Tag ein Blatt abreissen wäre das ein Problem.

Aber nun zurück zur eigentlichen Frage. Macht Blätter abreissen dem Baum weh?
Im Internet wird dazu nein gesagt. Grund dafür ist, dass Blätter keine Nerven haben. Allerdings soll es der Baum merken, dass ein Blatt fehlt.
Auch da kann man dennoch weit spekulieren.
Die Eltern die es ihren Kindern sagen, wollen oft den Kindern vermitteln, dass man Respekt gegenüber der Natur haben sollen. Dies wird dann durch die Aussage, dass es den Blättern weh macht unterstützt .
Die Lektion das man vor der Natur Respekt hat ist sehr wichtig. Denn was wir heute der Natur antun müssen unsere Nachfahren ausbaden.

-psp

Advertisements
Blätter abreisen macht den Bäumen weh

Warum werden wir immer grösser?

 

Wer in Musen unterwegs ist wird oft feststellen, dass z.B Betten von früher eher klein waren. Doch weshalb? Liegt dies wirklich an der Durchschnittlichen Körpergröße? Und weshalb sollen wir überhaupt grösser geworden sein?

 

 

In Deutschland liegt die Durchschnittsgröße bei 1.80m. In der Schweiz bei 1.75m. Dies war aber tatsächlich nicht immer so. Vor 100 Jahren waren wir im Durchschnitt 15 Zentimeter kleiner.  Damals war jemand mit über 1.90m eine echte Seltenheit.

Der Grund dafür liegt eigentlich sehr nahe. Als erstes ist da die Geburt. Mit dem Kaiserschnitt können große Babys wesentlich risikofreier geboren werden.

Weiter hat sich unsere Medizin sehr verbessert. So können wir durch Medikamente sehr viel heilen.

Der größte Faktor ist aber unsere Nahrungsaufnahme. Wir essen vielseitiger, müssen nicht hungern und haben erst noch sauberes Wasser. Wir können es uns nun mal leisten.

Doch was ist nun mit denen, die es sich eben nicht leisten können?

Die Durchschnittsgröße reicher Länder ist laut der Statistik von Laenderdaten.info höher. Ärmere Länder ist dabei im Durschnitt eher etwas kleiner.

Indonesien ist übrigens das Land mit der kleinsten Durchschnittsgröße. Rund 1,58m. Dabei leben in Indonesien 27% der insgesamt 241 Millionen  Indonesier in Armut. 1,4 Millionen sind Straßenkinder.

Da Indonesien lange als Entwicklungsland galt kann man annehmen, dass genau dies der Grund für die Durchschnittsgröße ist. Klar, es gibt dazu etliche Meinungen.

Nun kommen wir wieder zurück zu uns. Bei uns gibt es immer wie mehr Produkte für die Ernährung. Auch die Medizin entwickelt sich stets weiter. Heißt das also wir wachsen noch mehr?

Nein, sagen die Forscher. Nach Ihnen sind wir am Maximum. Ob es wirklich so ist wird nur die Zukunft zeigen.

Wenn ich mal wieder im Zug sitze und schaue wer da so an mir vorbei läuft, sehe ich manchmal Personen die sehr groß sind. Gute zwei Meter. Doch wie ist es eigentlich, wenn man so groß ist?

In einem Zug, Bus oder Flugzeug wirst du als zwei Meter Person nicht so viel Beinfreiheit haben. Oft ist schon das einsteigen nicht so einfach. Den Kopf stößt man sich sicherlich schneller als andere.

Auch Schuhe kaufen ist sehr problematisch. Da kann ich mit meiner Schuhgröße 47 ein Lied von singen. Über der Größe 50 musst du entweder sehr viel Glück haben oder dir extra Schuhe anfertigen lassen.

Ich denke aber das schwierigste für so große Personen ist, dass dich viele anstarren. Du bist halt nun mal etwas auffälliger.

Sicherlich hat es aber auch Vorteile. So ist man in manchen Situationen froh so groß zu sein und in machen wäre man lieber eher unter der Durchschnittsgröße.

 

Am Ende sind wir egal ob groß oder klein alles Menschen. Und wahre Menschen behandeln sich auch so.

 

 

-psp

 

Warum werden wir immer grösser?